Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) in Hamburg Deutschland

Projektdaten

Bezeichnung Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) in Hamburg
Kunde Riedel-Bau
Dauer 2011-2013
Herausforderung Geschwungene Gebäudeverläufe, bogenförmige Deckenränder

Der Verwaltungsneubau für die rund 1.400 Beschäftigten der BSU ist das Leitobjekt der "Internationalen Bauausstellung" 2013. Das Vorzeigeobjekt für ökologisches Bauen besteht aus einem über 55 m hohen Hochhaus und zwei 130 m bzw. 160 m langen Flügelbauten. Bunte Fassaden und geschwungene Gebäudeverläufe kennzeichnen den Gewinnerentwurf, mit dem das Planungsteam Sauerbruch Hutton (Architekten aus Berlin) und Reuter & Rührgartner GmbH (Ingenieure aus Rosbach) überzeugen konnte. Nach seiner Fertigstellung wird der farbenfrohe Gebäudekomplex rund 46.000 m² Bruttogeschossfläche bieten – zuzüglich Park- und Untergeschoss. Die offene, geschwungene Bauweise ist architektonisch ein Highlight, stellt aber gerade im Rohbau besondere Herausforderungen

 

Der innovative TOPMAX Stahlrahmen-Deckenschaltisch wird als auskragender Deckenrandtisch eingesetzt. Im Inneren des Gebäudes wird dann aufgrund der komplexen Geometrie mit dem klassischen Holzträger-Deckenschalsystem TOPFLEX geschalt. Dieses Vorgehen hat im Verlauf der Baustelle enorme Effizienz bewiesen. Insgesamt sind knapp 400 TOPMAX Deckentische mit insgesamt rund 4.500 m² Schalfläche auf der BSU-Baustelle im Einsatz.

Beim BSU-Projekt sind die Kranzeiten stark begrenzt. Deshalb ist außer der kranbedienten TOPMAX-Umsetzgabel (1.250 kg Nutzlast) auch ein TOPMAX-Tischlift im Einsatz, der einen großen Teil des vertikalen Transports der TOPMAX-Tische übernimmt. Außerdem wird er auch genutzt, um das TOPFLEX-Material in die nächste Etage zu bringen.

Als Sicherheitssystem wird PROTECTO verwendet.


Kontakt
  • Hünnebeck Austria GmbH

    Wiener Str. 30 | A-2326 Maria Lanzendorf | Tel. +43 (0)2235 420 30-39 | Fax. +43 (0)2235 420 40 | info_at@huennebeck.com

Bitte wählen Sie ein Land

Channel Islands
Eesti
Føroyar (Færøerne)
Ísland
Latvija
Slovensko